Ehrenamtliches Engagement mit älteren Menschen

Lade Karte ...

Datum/Zeit 
10.12.2013 (16:00 - 17:30 Uhr)

Ort
Gartensaal (Erdgeschoss) im Haus der Braunschweigischen Stiftungen


 






 

Kurs-Nr.: DPX 38

Referenten:
Hans Golmann (Geschäftsführer ambet e.V.)
Petra Karls (Nachbarschaftshilfe und Ehrenamtskoordination, ambet e.V.)
Anne Schlüter-Brunke (Heimleitung Haus Amalia, ambet e.V.)

Diese Veranstaltung richtet sich an alle Personen, die ehrenamtlich mit älteren Menschen arbeiten oder arbeiten wollen, vorwiegend in Seniorenheimen. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Umgang mit demenziell Erkrankten. Zudem werden wichtige Fragen in Hinblick auf rechtliche Rahmenbedingungen geklärt. Ehrenamtlichen, die in diesem Bereich aktiv sind, soll damit künftig mehr Sicherheit für ihr Engagement gegeben werden. Unsere drei Referenten geben Ihnen aus ihrer eigenen Berufspraxis fundierte Einblicke in folgende Themen:

Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind für Ehrenamtliche wissenswert, wenn sie in Seniorenheimen tätig sind? Wie ist die Struktur eines Seniorenheims aufgebaut? Wie geht man mit älteren Menschen um, die z.B. leicht demenziell erkrankt sind? Wie geht man auf sie ein und bindet sie z.B. in eine gemeinsame Gruppenaktivität ein?

Fragen und Diskussion sind während als auch zum Ende der Veranstaltung ausdrücklich erwünscht.

Max. Teilnehmerzahl: 15

Voraussetzungen zur Teilnahme:
Anmelden können sich alle Personen, die ehrenamtlich mit älteren Menschen zu tun haben (Schüler, Studenten, Berufstätige mit ehrenamtlicher Betätigung etc.) oder grundsätzlich an dem Thema interessiert sind. Keine Teilnahmegebühren!

Diese Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Volker-Brumme-Stiftung und ihrem „Wii-Projekt“ entwickelt (virtuelles Bowlen mit Senioren in Wohnheimen).