BürgerKolleg im Gespräch [4/2022]: Verein(t) in der Energiekrise – wie sich gemeinnützige Akteure dafür wappnen können, ihre Zukunft zu sichern

Datum/Zeit 
30.11.2022 (18:00-19:30 Uhr)

Ort
Online-Kurs


4x im Jahr digital – zum Ende des Quartals
(aufgrund der Pause zwischen Weihnachten und Neujahr an einem früheren Termin!)

Die Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt. Melden Sie sich über folgenden Link an (die Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah nach der Registrierung): https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZIvd-GrrzooG9B1Nqqdq58JYKLWS2PUTi87

Engagierte aus Vereinen, Initiativen, Gruppen oder anderen NPOs erhalten die Gelegenheit, sich zu einem aktuellen Thema auszutauschen und Expert*innen zu befragen. Heute zum Thema: Wie können Vereine auf die Energiekrise reagieren und sich für ihre Zukunft wappnen?

Folgende Expert*innen stehen den Teilnehmenden an diesem Abend für ihre Fragen Rede und Antwort: Marion Thomsen (Braunschweigische Landessparkasse und Sparkassenstiftung), Christiane Mielke (Beraterin für Süd-Ost-Niedersachsen des Landesverbandes Soziokultur) und Malte Schumacher (Philanthropie-Berater).

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen diskutieren, welche Maßnahmen Vereine kurzfristig ergreifen können, um Energie einzusparen und Ressourcen zu schonen. Auch werden wir einen Blick auf mittel- bis langfristig ausgerichtete Fördermaßnahmen werfen, mit denen Sie Ihren Verein durch die Krise bringen können.

Christiane Mielke gibt zunächst einen thematischen Input und ordnet das Thema aus ihrer Praxiserfahrung ein, Marion Thomsen und Malte Schumacher ergänzen das Bild. Dann öffnen wir die Runde für die Teilnehmenden, um eigene Erfahrungen sowie eigene Ideen und Pläne vorzustellen und zu diskutieren.

Das Format lebt von Ihrer aktiven Beteiligung und Ihren Fragen!

Teilen Sie uns alle Ihre themenbezogenen Fragen und Wünsche idealerweise im Vorfeld mit (info@buergerkolleg-braunschweig.de), sodass sich die Expert*innen bestmöglich vorbereiten können.

Die Teilnahme ist kostenfrei.