SEPA – Lastschriftverfahren: Was Vereine wissen müssen! Informationsveranstaltung mit Vortrag & Fragen

Datum/Zeit 
13.08.2013 (15:00 - 18:30 Uhr)

Ort
Gartensaal (Erdgeschoss) im Haus der Braunschweigischen Stiftungen


Kurs-Nr.: DPX20

Referent: Hartmut Richter

Das deutsche Zahlungsverkehrssystem wird am 01. Februar 2014 abgeschaltet!

Am 01.02.2014 ist es soweit:
Das deutsche Zahlungssystem (DTAUS) wird zu Gunsten des europaweiten Zahlungssystems SEPA abgeschaltet. Dieses regelt EU-weit und auf nationaler Ebene den Zahlungsverkehr mittels Überweisung und per Lastschrift.

Für Lastschriftnutzer sind damit weitreichende und zeitaufwändige Umstellungsmaßnahmen verbunden.

Vereine, die bis zu diesem Termin nicht umgestellt haben, können keine Mitgliedsbeiträge mehr einziehen!
Neben dem reinen Umstellungsaufwand, sind von der SEPA-Einführung auch sämtliche Zahlungsverkehrsprogramme und Mitgliederverwaltungs- und Vereinsverwaltungsprogramme betroffen.

Sind Sie / ist Ihre Software „SEPA-ready?“

Hartmut Richter, SEPA-Experte bei der Nord/LB, gibt Ihnen an diesem Nachmittag alle wesentlichen Informationen, die für Vereine wichtig sind – und zusätzlich die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Folgende Aspekte werden geklärt:

  • Was verbirgt sich hinter SEPA?

  • Welche Auswirkung hat SEPA auf ihren Verein? – Satzung – Mitgliederverwaltung -Zahlungsverkehr

  • Ist ihre Vereinssoftware SEPA-fähig?

  • Haben Sie alle Lastschriftmandate Ihrer Mitglieder?

  • Haben Sie alle BIC- und IBAN-Daten?

  • Weiteres Vorgehen bis zur Umstellung.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Vereine, Initiativen und Gruppen, die ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift einziehen.

Max. Teilnehmerzahl: 35

Voraussetzungen zur Teilnahme: Ehrenamtlich aktiv sein in Braunschweig in einem Verein, einer Initiative etc. Grundkenntnisse nicht erforderlich. Keine Teilnahmegebühr!